Kamarakoncert, Zeneakadémia

2019 december 21. szombat 19:00

Ábrahám Márta hegedű

KOvalszki Mária zongora

Back to top

Werke von L. Boccherini Gergely Ittzés • Márta Ábrahám • Péter Bársony • Ditta Rohmann • László Hadady

Von wegen ein Komponist, der lediglich heiter-unterhaltsame Musik schrieb!

Wer diese Aufnahme mit Werken von Luigi Boccherini anhört, entdeckt eine musikalische Welt voller Esprit, voller Einfallsreichtum und Kontraste – dies ist allerdings nur in einer so feinsinnigen Interpretation wahrzunehmen wie hier.

Die fünf ungarischen Musiker sind sowohl als Solisten wie auch als Ensemble- bzw. Kammermusiker in der internationalen Musikszene bestens bekannt für ihr stets inspiriertes und technisch tadelloses Musizieren (sie kennen sich übrigens nicht nur im Bereich der „Alten”, sondern auch in der Neuen Musik aus). Ausgewogene Stimmführung, optimale Klangbalance zwischen den einzelnen Stimmen und eine vielschichtige Agogik sind die Grundlage für eine affektvolle Wiedergabe, in der die anmutig-graziösen Momente zwar voll zur Geltung kommen, jedoch nie verniedlicht, sondern immer wieder mit einer Prise Humor, ja „Gewürz” präsentiert werden. Höhepunkt der insgesamt hervorragenden Aufnahme ist das Flötenquartett d-Moll, in dem die einzelnen Sätze jeweils ein eigenständiges Profil erhalten.

Künstlerische Qualität:   10   Bewertungsskala: 1-10
Klangqualität:   9
Gesamteindruck:   10    

 

Komponisten/Werke Interpreten
  • L. Luigi Boccherini:
  • • Quartett D-Dur op. 5 Nr. 1 G 260 für Flöte und Streicher
  • • Quartett G-Dur op. 5 Nr. 2 G 260 für Flöte und Streicher
  • • Quartett d-Moll op. 5 Nr. 3 G 260 für Flöte und Streicher
  • • Quintett C-Dur G 443 für Flöte, Oboe und Streicher
  • Gergely Ittzés
  • Flöte
  • Márta Ábrahám
  • Violine
  • Péter Bársony
  • Viola
  • Ditta Rohmann
  • Violoncello
  • László Hadady
  • Oboe

Éva Pintér

Source: www.klassik-heute.com

Klassik Heute

February 2021

X